Beschreibung der Glastechnologien

Die Entwicklung von Spezialgläsern für den bautechnischen Brandschutz ging zunächst von kleinen Licht- und Sichtöffnungen in Wänden und Türen aus. Heute sind großflächige Verglasungen mit schmalen Rahmenprofilen und integrierten Türanlagen möglich. An diese lichtdurchlässigen Bauteile werden brandschutztechnisch die gleichen Anforderungen gestellt wie an raumabschließende Bauteile. 

PROMAGLAS® und PROMAGLAS® F1 sind als Monoglas Verbundgläser nach EN 14449, Mehrscheiben-Isoliergläser entsprechen der EN 1279-5.

Verglasungen, die gegen Absturz sichern, müssen weitergehende Anforderungen erfüllen. Auch hierzu liegen für bestimmte Konstruktionen mit PROMAGLAS®
und PROMAGLAS® F1 bereits Nachweise vor. 

Neben den üblichen rechteckigen Formaten können PROMAGLAS® und PROMAGLAS® F1 in verschiedenen Formen (zum Beispiel rund, trapezförmig, dreieckig usw.) geliefert werden. Sonderausführungen als getöntes Glas, Strukturglas, Milchglas etc. sind ebenso lieferbar wie Sonderausführungen für den Wärme-, Sonnen- oder Schallschutz sowie mit zusätzlichen mechanischen Eigenschaften.

PROMAGLAS®

PROMAGLAS® besteht je nach Feuerwiderstandsklasse aus mehreren Float-Glasscheiben und dazwischen liegenden (ca. 1,5 mm dicken) Brandschutzschichten. Die Glaskanten aller Scheiben sind mit speziellen Kantenschutzbändern ausgestattet.

PROMAGLAS® wird in Fixmaßen einbaufertig geliefert. Eine Nachbearbeitung ist nicht möglich. 

Durch entsprechende Glasaufbauten, auch mit zusätzlicher Verwendung von PVB-Folien, werden UV-Beständigkeit sowie hohe Verkehrs- und Standardsicherheitsanforderungen erfüllt. So wurden beispielsweise Pendelschlagversuche nach EN 12600 oder der Kugelfallversuch nach DIN 52338 durchgeführt. 

Für weitere Sonderausführungen, wie z.B. Isolierglas, Verwendung von Strukturgläsern sowie Schallschutzaufbauten schauen Sie bitte in unsere technischen Datenblätter oder fragen direkt bei uns an.

PROMAGLAS® F1

Bei PROMAGLAS® F1 handelt es sich standardmäßig um Mehrschichtaufbauten aus Einscheibensicherheitsglas (ESG) mit einem dazwischen angeordneten Brandschutzgel. Die variable Dicke des Brandschutzgels ermöglicht den Aufbau von Gläsern für Feuerwiderstandsdauern bis 120 Minuten. Die Glaskanten aller Scheiben sind mit einem speziellen Randverbund ausgestattet.

PROMAGLAS® F1 wird in Fixmaßen einbaufertig geliefert. Eine Nachbearbeitung ist nicht möglich. 

Bei alternativer Verwendung von Verbundsicherheitsglas (VSG aus ESG oder VSG aus Floatglas) an Stelle von ESG sind Scheiben in sehr großformatigen Abmessungen für entsprechende Verkehrs- und Sicherheitsanforderungen herstellbar. PROMAGLAS® F1 ist durch das spezielle Brandschutzgel UV-beständig.

Sonderaufbauten, z.B. mit innenliegenden Jalousien, als Isolierglas oder so genannten "Doppeliso"-Aufbauten sind möglich (Details auf Anfrage).
Der Randverbund bleibt bei Ganzglaswänden sichtbar und erhält eine innenliegende Bedruckung.

Klicken Sie auf ein Produktbild, um detaillierte Informationen abzurufen. Für Ihre individuellen Anforderungen wenden Sie sich bitte direkt an Promat.